airleader   
Compressor Management        
Messkoffer
Auswertung

AIRLEADER Analog-Messkoffer



Noch nie
war das Aufspüren von Energie-Einsparpotenzialen so einfach: Kein Programmieren vor Ort, kein Schraubenzieher, keine komplizierte Auswertung. Über Ampere-Zangen können einfachst bis zu 12 Kompressoren gleichzeitig gemessen werden. Aber auch Druck, Taupunkt,  Flow (Durchfluss) und Temperatur können sekundengenau mit einer Speicherkapazität von mehreren Monaten aufgezeichnet werden.

Die Auswertung geschieht praktisch auf Mausklick und steht in ansprechender Kurven- oder Tabellenform zum (auch selektiven) Ausdruck oder als PDF zur Verfügung. Eine EXCEL-Exportfunktion erhöht die Universalität des AIRLEADER- Meßkoffers.

Analogmessung Der AIRLEADER Analogmesskoffer misst die Kompressoren-Zustände nach dem Stand der Technik über Ampere-Zangen. Gegenüber bisherigen digitalen Methoden, welche den Zustand des Kompressor-Lastrelais auswerten, kann der Kompressorzustand durch die Momentanwertmessung des Stromes zeitlich exakt ermittelt werden.

Genauer Messen

Anders als bei idealisierten digitalen Berechnungsmodellen werden folgende Kompressorenzustände daher nicht als Last bewertet:

Stern-Dreieck-Phase beim Kompressorstart

kompressorinterner Druckaufbau

Somit wird durch das Messergebnis kein zu hoher Luftverbrauch ausgewiesen, wie bei der digitalen Methode, die häufig noch von Kompressorenherstellern verwendet wird. Dort muss ein Elektriker sich das Last-Signal für eine Messung zudem recht umständlich am Last-Relais abholen.

Leerlauf

Auch die Leerlauf-Phase wird zeitlich und leistungsmäßig exakt gemessen, denn hier liegt ein großes Einsparpotenzial. Da die Leistung beim Übergang von Last auf Leerlauf nicht digital sondern in Form einer e-Funktion abnimmt, wird der Leerlaufanteil, anders als bei idealisierten Berechnungen, nicht  zu gering ermittelt.
Demzufolge verhindert die analoge Meßmethode eine Unterbewertung des Leerlaufanteils zu Lasten eines überhöhten Lastanteils mit einer zu hohen Verbrauchsberechnung.

Lastzyklen Jeder Motorstart und jeder Lastwechsel erhöht den Verschleiß in Lagern, Ansaugreglern, Getrieben, Riemen oder Kupplungen und Rückschlagventilen. Und jeder Lastwechsel von Last auf Leerlauf führt zu Luftverlusten durch internes Entlasten im Kompressor. Daher ist die Kenntnis dieser Lastwechselzahlen ein wichtiges Kriterium zur Beurteilung der Kompressoranlage.

Luftverbrauch Durch die exakte Kenntnis der Lastphasen – auch bei Drehzahl geregelten Anlagen – kann die Druckluftverbrauchskurve des Betriebes recht genau ohne Eingriff in die Druckluftleitung ermittelt werden.

Leistung Ein weiterer Effekt ist die genaue Bestimmung der Energieaufnahme der Station ohne auf Herstellerangaben oder Tabellenwerte angewiesen zu sein. Aus den aufgenommenen Ampere-Kurven der Kompressoren werden die Einzelleistungen und die gesamte Leistungsaufnahme aller Kompressoren errechnet. Ins Verhältnis gesetzt zum ebenfalls ermittelten Druckluftverbrauch steht die Druckluftkennzahl (=spezifische Leistung) der Erzeugerstation sofort zur Verfügung. Entweder als kWh/m³ bzw. kW/(m³/min) oder als €/m³.

Druckluft-Kosten Quasi als Nebenprodukt stehen nach Eingabe des Strompreises auch die Druckluftkosten zur Verfügung. Eine Hochrechnung ermittelt den Druckluftverbrauch und die Druckluftkosten pro Jahr.

Druck, Flow, Temperatur, Feuchte, Strom, Energie, usw.
alle Sensoren stehen ab Lager anschlussfertig zur Verfügung lassen sich „plug and play“-mäßig verwenden. 12 Kanäle lassen sich so parallel messen und sekündlich auf eine SD-Karte aufzeichnen. Und das kontinuierlich bis zu einem Jahr, falls erforderlich.

PC-Software Die mitgelieferte PC Auswerte-Software ist ein einfach zu bedienendes Tool, welches die meisten Einstellungen bereits voreingestellt hat. Vielfältige Auswertemöglichkeiten, die aussagekräftig aufbereitet sind, lassen sich ausdrucken oder als PDF-Datei erstellen. Auswerte-Beispiele finden Sie hier

Neu: Auswerte-Service Haben Sie keine Zeit Ihre Messkoffer-Auswertung selbst  vorzunehmen und es pressiert mal wieder, dann nutzen Sie doch unseren Auswerte-Service:
Sie mailen uns Ihre Dateien (*.mes, Kanalbelegungsliste) und wir mailen Ihnen die Auswertung unkommentiert als PDF zurück. Zusätzlich erhalten Sie 2 farbige Ausdrucke in DIN A4 Heftform (praktisch geheftet wie ein Schulheft) einmal für Ihre Ablage und einmal für Ihren Kunden.
Einfach (Bis 2 Kompressoren + 1 Analogsensor) 1 Woche: 49,- EUR
Standard (Ab 3 Kompressoren und 1 Analogsensor) 1 Woche: 98,- EUR
Kundenspezifisch: nach Absprache.
 
Lieferumfang: Auswertung als PDF-Datei, 2 x Farb-Hardcopy in DIN A4 Schulheftform


 

 

Impressum    Alle Rechte vorbehalten. © WF Steuerungstechnik GmbH